Das Team NRW unter Trainer Toni Liebezeit hat mit elf Sportlerinnen und Sportlern vom 22. – 23.12.2018 am 1.DESG-Wanderpokal in Dresden teilgenommen. Acht Kufenflitzer vom EC-Grefrath und drei vom ES-Möhnesee traten als Team NRW in den Altersklassen von 11 bis 14 Jahren in diesem Länderwettkampf an, für fünf von ihnen war es das Debüt. In dieser Saison gab es eine Neuerung, für die Mädchen und Jungen der AK 14 war es mit Erreichen eines Podiumsplatzes möglich sich für das
‘International Junior Meeting‘ Anfang Februar im italienischen Klobenstein zu qualifizieren. Erfreulicherweise präsentierten sich hier die männlichen Teilnehmer im Team NRW sehr stark, mit Jesko Wrobel vom ECG auf Platz zwei und Maximilian Malik von ESM auf Platz drei werden sich im nächsten Jahr gleich zwei NRW-Sportler auf die Reise nach Klobenstein machen. Im separat gewerteten Massenlauf über sechs Runden konnte Jesko, nach einem hart umkämpften Finish, den Sieg für sich verbuchen, auch Maximilian bestätigte mit Platz fünf seine gute Form. Ebenso gelang Antonia Bach (ESM) in dieser Altersklasse ein toller sechster Platz im Massenlauf. Bei ihrer ersten
Teilnahme überzeugten auch die 11-jährigen Brüder Anton und Johannes Sobottka aus Grefrath mit soliden Leistungen und konnten sich in der Endabrechnung im Mittelfeld platzieren. Der 2. DESG-Wanderpokal findet im neuen Jahr in Erfurt statt und unsere Läuferinnen und Läufer können dort hoffentlich erneut mit guten Leistungen überzeugen.